FANDOM


Die Übersetzungsmatrix ist ein Bestandteil einer jeden TARDIS und gehört zu deren telepathischen Schnittstellen. Mithilfe der Matrix kann jeder jeden verstehen und alles lesen was er sieht. Es scheint zudem, dass die Übersetzungsfähigkeit der Matrix außerdem nicht nur auf den Doctor und seine Begleiter beschränkt ist, sondern auch bis zu einem gewissen Punkt in der Nähe der TARDIS für andere funktioniert.

Das "Geschenk" der TARDIS an die vielen Begleiter des Doctors und ihn selbst (die universale Übersetzungsfähigkeit) kommt über diese telepathische Matrix zustande, da sie sich damit in ihre Köpfe einklinkt. Eine Vorstellung, die z.B. Rose gar nicht gefällt, als ihr das der Neunte Doctor erklärt. (The End of the World)

Das der Doctor selbst Teil dieser Matrix und noch dazu für sie essentiell wichtig ist, wird ersichtlich, als der Zehnte Doctor am Post-Regenerationstrauma leidet und aufgrund dessen stark geschwächt und bewusstlos ist. Während dieser Zeit funktioniert die Übersetzungsfähigkeit der TARDIS nicht, so dass weder Rose die Sycorax, noch die Sycorax Rose verstehen können. Erst als der Doctor wieder aufgewacht ist, setzt diese Fähigkeit wieder ein. (The Christmas Invasion)

Erst in seiner zwölften Inkarnation erklärt der Doctor, dass er dafür verantwortlich ist, wenn sich Leute verschiedener Sprachen verstehen können, da er als Relais für das telepathische Feld der Übersetzungmatrix fungiert. (The Eaters of Light)
Dies erklärt die Probleme während der Bewusstlosigkeit des Zehnten Doctors: Die TARDIS hat vielleicht weiterhin Übersetzungen generiert, hatte jedoch ohne den Doctor keine Verbindung zu den Leuten.

Die Matrix braucht bei einigen Sprachen, vor allem in geschriebener Form, etwas länger, bis es sie übersetzen kann. So erkennt Amy erst nachdem sie sich auf die Sprache des Waldes konzentriert, was genau auf dem Schutzblättchen für ihre Tochter steht. Desweiteren übersetzt sie, verständlicherweise, kein (geschriebenes) Gallifreyan. Dies wirft allerdings die Frage auf, ob der Doctor immer in seiner Muttersprache spricht (welche dann übersetzt wird) oder tatsächlich auf Englisch/Deutsch (je nach Sprachfassung). (A Good Man Goes To War)

Spricht man selbst in der übersetzten Sprache, wird ein Äquivalent der eigenen Sprache verwendet. Als Donna Noble eine lateinische Phrase spricht, während die Übersetzungsmatrix ihr Englisch in Lateinisch übersetzt, wird daraus ein keltischer Satz. Der Doctor ist davon verwundert und wusste darüber anscheinend nicht Bescheid. (The Fires of Pompeii)

Die Übersetzungsmatrix und ihr dazugehöriges telepathisches Feld kann jedoch auch missbraucht und außerdem in die Irre geführt werden:
So hackt sich der Master zum Beispiel die Matrix ein und bringt damit die Sätze des Dritten Doctors durcheinander, bzw. bewirkt, dass er die Wörter falsch herum sagt. (The Time Monster)

Ein ander Mal versagt die Matrix, als sie zwei verschiedene Sprachen (Niederländisch und Französisch), die einmal in geschriebener und gesprochener Form vorliegen, übersetzen soll. Wie es zu diesem Fehler kam, weiß nicht mal der Doctor. (Vincent and the Doctor)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.