Doctor Who Torchwood Wiki
Advertisement
Doctor Who Torchwood Wiki

Dvd 76
Arche im Weltall DVD DE

The Ark in Space ist der 76. aus 4 Teilen bestehende Handlungsbogen der Serie Doctor Who und lief in der 12. Staffel.

Die Deutsche Erstveröffentlichung erfolgte als DVD und BluRay im Februar 2023 bei Pandastorm Pictures.

Handlung[]

Die TARDIS erreicht die anscheinend verlassene und deaktivierte Raumstation Nerva Beacon, auch bekannt als die Arche, welche die Erde der fernen Zukunft umkreist. Dort entdecken der Doctor, Sarah Jane und Harry die letzten Überlebenden der menschlichen Rasse. Diese werden in lebensverlängernder Stase gehalten, da die Erde wegen einer Sonneneruption vor tausenden Jahren evakuiert wurde, die dort alles Leben vernichtete.

Die Station wurde durch ein Wirrn, eine insektenartige Lebensform aufgesucht, welche ihre Eier in die Solarsegel gelegt und den Verstand von einem der schlafenden Menschen aufgesogen hat. Durch die vom Doctor ausgelöste Reaktivierung der Stationssysteme werden die Menschen wiederbelebt. Der Anführer Lazar wird durch eine der auftauenden Larven infiziert und langsam übernommen.

Der Doctor und seine Freunde gewinnen unterdessen das Vertrauen der anderen Menschen, die jetzt von dem medizinischen Techniker Vira geführt werden. Zusammen gelingt es ihnen die ausgebrüteten Wirrn-Insekten in ein Shuttle zu locken und stoßen dieses dann hinaus in den Weltraum.

In einem letzten Akt der Menschlichkeit stellt Noah, der inzwischen vollständig in einen Wirrn umgewandelt worden ist, absichtlich die Stabilisatoren des Shuttles falsch ein und löst die Explosion des Shuttles aus.

Mitwirkende[]

Charakter Darsteller/in
Vierter Doctor Tom Baker
Sarah Jane Smith Elisabeth Sladen
Harry Sullivan Ian Marter
Vira Wendy Williams
Lazar Kenton Moore
Rogin Richardson Morgan
Lycett John Gregg
Noah Kenton Moore
Libri Christopher Master
Dune Brian Jacobs
Wirrn Nick Hobbs
Stuart Fell


Anmerkungen und Bezüge[]

  • Datierung: Laut den Aussagen innerhalb der Episode, hat die Besatzung von Nerva Beacon zehntausend Jahre in Kryostase verbracht. Im Hörspiel Wirrn Isle erfährt man, dass die nach dieser Episode einsetzende Neubesiedlung der Erde in 161. Jahrhundert (16087) begann. Demzufolge müsste die Erde im 61. Jahrhundert evakuiert worden sein.
  • Daraus folgt, dass die Erde bereits zuvor und/oder danach mehrfach evakuiert:
    • In der Episode The Ark begegnete der Erste Doctor einem Generationenschiff, dessen Besatzung seit einer Evakuierung der Erde auf der Suche nach einer neuen Heimat ist. In dieser Geschichte wurde berichtet, dass die Erde evakuiert wurde, da man ihre Zerstörung durch einen Sturz in die Sonne befürchtete. Wann genau diese Evakuierung stattfand, erfährt man nicht.
    • Auch in Frontios wird die Evakuierung der Erde thematisiert - auch ohne klare Datierung.
    • In The Beast Below landet der Elfte Doctor im 33. Jahrhundert auf dem Raumschiff UK. Die Menschen dieser Epoche verließen die Erde ebenfalls wegen gewaltiger Sonneneruptionen.
    • In Smile landet der Zwölfte Doctor auf dem Planeten Gliese 581 D, wo das Kolonieschiff Erehwon gelandet ist. Auch hier wird die Evakuierung der Erde angedeutet - der Zeitpunkt bleibt offen.
    • Im Comic The Keep landet der Achte Doctor auf der Erde des 51. Jahrhunderts - die Erde wurde fast vollständig evakuiert.
  • Der Doctor erwähnt, seinen Schal hätte die Gemahlin von Nostradamus gehäkelt.

Hinter den Kulissen[]

  • Das ursprüngliche Script stammt von John Lucarotti. Während der grobe Handlungsentwurf bei Philip Hinchcliffe gut ankam, gefielen ihm die Drehbücher zu den einzelnen Folgen immer weniger. Konkret missfielen ihm die verworrene Handlung, die seiner Meinung nach nicht funktionierte, sowie die verschiedenen technisch aufwendigen Handlungsorte (Dschungel, Raumschiff, Raumstation), welche die Kosten in die Höhe getrieben hätten. Er beauftragte Robert Holmes damit, die Drehbücher auf Basis des originalen Entwurfs komplett neu zu schreiben.
  • Lucarotti hätte möglicherwiese seinen Entwurf selbst überarbeiten dürfen. Da er aber in Italien wohnte und die Post einen größeren Streik durchführte, war angesichts der knappen Zeit nur die Möglichkeit, ihn auszuzahlen und über die Änderungen formal zu informieren.
  • Mit diesem Serial wollte man die bisherige Praxis, die Serialnamen nach ihren jeweiligen Teilen durchzunummerieren aufgeben und zurück zu individuellen Titeln kommen. Teil 1 Hätte Buttercups geheißen. Teil 2 hieß Puffball (nach den außerirdischen Pilzen namens DELC, die in diesem Teil wichtiog waren), Teil 3 Camellias und Teil 4 Golfball Man kam sehr bald von dieser Idee wieder ab.
  • Das gebaute Set gefiel allen Beteiligten sehr, hatte aber einen Nachteil. Der geriffelte Boden verursachte viel Lärm. Deswegen hört man Vira auch nicht sprechen während sie den Med-Wagen schiebt: Die Geräusche mussten nachträglich rausgefiltert werden.
  • Das Kriechen der Wirrn-Larven musste auch bearbeitet werden: Die Luftpolsterfolie hinterlies ein permanentes PLOPP-Geräisch beim Platzen der Bläschen, was akkustisch überdeckt werden musste.
  • Nachträglich entfernt wurde auch eine aus Sicht aller Beteiligten sehr gut gedrehte Szene, in welcher Lazar, sich vor Schmerzen windend, darum bettelt, von Vira erschossen zu werden: Philip Hinchcliffe fand sie so überzeugend dass er sie für zu gruslig hielt und ließ sich von seinen Vorgesetzten das Schneiden der Szene bestätigen. Regisseur und Darsteller waren enttäuscht davon,
  • Geschnitten wurden wegen Überlängeauch einige andere Szenen aus Teil 3. Das wirkte sich auch auf den Cliffhanger aus, der so nicht geplant war. Einige Einstellungen mussten auf Teil 4 verschoben werden.
  • Nachsynchronisiert wurden alle Szenen die auf dem Außenring der Station spielen. Aus Platzgründen konnte kein Mikrofon eingesetzt werden.
  • Robert Holmes wünschte die Menschen in der Kryostase-Kammer aufeinandergestapelt liegend. Aus Platzgründen war das nicht umsetzbar. Dafür gerieten die tatsächlich gebauten Kammern insgesamt außergewöhlich hoch, was aufwendige Abstimmungen mit dem Beleuchtungsteam erforderte.
  • Kenton Moore hatte in den Proben die Verwandlung Lazars in einen Wirrn durch verkrampfte Handbwegungen, gegen die Lazar sich wehren sollte, einstudiert. Als es an den Dreh ging wurde die Hand mit gefärbter Luftpolsterfolie umhüllt. weswegen Moore das Geprobte nicht mehr darstellen konnte. Zudem fand er die Maske so wenig überzeugend, dass er seinerseits Probleme hatte, überzeugend zu spielen. Die weitere Verwandlung zu spielen fand er weniger schwer, weil er die Maske nicht sehen konnte.
  • Luftpolsterfolie war zum Drehzeitpunkt noch relativ neu in Großbritannien, so dass man davon ausgehen konnte dass viele Zuschauer sie noch nicht kannte. Deswegen hielt das Design-Team dieses Material für eine günstige und überzeugende Art für die Kostüme.
  • Vira war im Drehbuch eine nichteuropäische Person mit dunkler Hautfarbe. Noah sollte einen dunklen Vollbart tragen.
  • Der erwähnte fiktive Bennett-Oszilator trägt seinen Namen nach Rodney Bennett. Der Regisseur erlaubte sich hier einen kleinen Scherz.
  • Im Drehbuch wurde ein Handlungszeitpunkt 300. Jahrhundert angegeben. So war es auch noch an die Radio Times kommuniziert worden. Die Änderung erfolgte sehr kurz vor Drehbeginn.
  • Als Sarah in Kryostase versetzt wird ertönt eine Aufnahme von Händels "Concerto Grosso in B-Dur"
  • Der Docor zitiert die biblische Schrift 1. Kor 15 Vers 52 als er sagt "Sie warten auf ihre Posaune"
  • Außerdem zitiert er Shakespeares Figur Falstaff
  • Mit 13,6 Millionen Zuschauern war Teil 2 lange Zeit der erfolgreichste Teil eines Serials. Er löste The Web Planet als Rekordhalter ab.
  • Die Röhre, durch welche Sarah Jane durchrobben muss war tatsächlich zu klein. Elisabeth Sladen musste nicht schauspielern, sie steckte wirklich fest und Tom Baker brauchte mehrere Versuche sie zu befreien.
  • Am 20. August 1975 zeigte die BBC einen auf 70 Minuten zusammengeschnitten Film des Serials mit zahlreichen Kürzungen
Advertisement