FANDOM


Im Jahr 100 000 000 000 000 findet das Universum ein Ende. Der Himmel ist schwarz, da die Sterne erloschen sind und die wenigen Überlebenden der Menschheit träumen davon, nach Utopia reisen zu können.

Die TARDIS landet versehentlich an diesem späten Zeitpunkt in der Geschichte des Universums, da sich der unsterbliche Jack Harkness an sie klammert, als der Zehnte Doctor in Cardiff am Raum-Zeit-Riss "tankt" und vor Jack fliehen will.

Flucht nach Utopia

Auf dem Planeten Malcassairo versucht Professor Yana eine Rakete zu bauen, die die verbliebenden Menschen nach Utopia bringen soll. Gemeinsam mit dem Doctor gelingt es ihm schließlich, die rettende Rakete fertig zu bauen und zu starten. Doch Utopia ist kein rettender Ort, an dem der Himmel aus Diamanten ist. Stattdessen entpuppt es sich als Hölle. Die Menschen stürzen sich in Chaos und Kannibalismus. (Utopia)

Am Ende des Universums sind der Zwölfte Doctor, Clara Oswald und Orson Pink am Ende des Universums, dort gibt es keine Lebewesen mehr und nur noch einen Planeten. (Listen)

Im Comic The Stockbridge Child wird von den Zytragupten berichtet, einer Rasse, die im sogenannten Post-Universum existiert. Dieses entsteht nach dem Ende des "normalen" Universums.


Jahre davor Jahr Jahre danach
5.000.000.053 100 000 000 000 000 Post-Universum
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.