Fandom


Dvd 113

State of Decay ist der 113. aus 4 Teilen bestehende Handlungsbogen der Serie Doctor Who und lief in der 18. Staffel.

Die Episode bildet den zweiten Teil der E-Space-Trilogie.

Handlung

Die TARDIS landet auf einem Planeten, auf dem die Bewohner in Furcht vor drei Lords namens Zargo, Camilla und Aukon leben. Die Lords sind Diener des letzten Großen Vampirs, eine Rasse die bisher nur in der Mythologie der Time Lords bekannt war.

Dieser König der Vampire ruht in einem imposanten Turm, der in Wirklichkeit ein Raumschiff ist, und soll von den Lords, die einst als Menschen in den E-Space kamen, wiederbelebt werden.

Der Doctor startet eines der drei Shuttles an Board des Turmes und dieses durchbohrt das Herz der Kreatur, welche dadurch getötet wird. Die Lords, beraubt ihres Meisters, zerbröckeln daraufhin zu Staub.

Mitwirkende

Charakter Darsteller/in
Vierter Doctor Tom Baker
Romana II Lalla Ward
K9 John Leeson (Stimme)
Adric Matthew Waterhouse
Aukon Emrys James
Camilla Rachel Davies
Zargo William Lindsay
Ivo Clinton Greyn
Marta Rhoda Lewis
Tarak Thane Bettany
Habris Iain Rattray
Kalmar Arthur Hewlett
Veros Stacy Davies
Karl Dean Allen
Roga Stuart Fell
Zoldaz Stuart Blake

Anmerkungen und Bezüge zu anderen Episoden

  • Diese Folge nimmt Bezug auf die zahlreichen Darstellungen und Fähigkeiten von Vampiren wie Dracula und Nosferatu. Ebenso geht sie auf die bekannte und einzig wirksame Möglichkeit einen Vampir unschädlich zu machen ein.

Hinter den Kulissen

  • Die Story wurde bereits 1977 (also drei Jahre früher) geschrieben, dann jedoch auf Anweisung der BBC zurückgehalten, da diese kurz zuvor einen Fernsehfilm zu Bram Stokers Dracula in Auftrag gegeben hatte und man verhindern wollte, dass Doctor Who dieser Produktion die Show stiehlt.
  • Aufgrund dieser Verzögerung kam es, dass das fertige Drehbuch aus der Ära von Produzent Philip Hinchcliffe stammt, welcher der Serie einen leichten Gothic-Hauch gegeben hatte. Dies spiegelte sich in den Skripten wieder, weshalb man sie an die neuen Begebenheiten anpasste. Das wiederum passte dem Regisseur nicht, der sie so, wie sie am Anfang waren, besser fand. Um Peter Moffatt zu halten, wurde die veränderte Fassung verworfen und auf die originale zurückgegriffen.
  • Baker litt während der Dreharbeiten an einer Krankheit, was u.a. dazu führte, dass seine Haare die natürliche Lockung verloren und er diese mittels Dauerwellen künstlich herstellen lassen musste. Anzeichen für die Krankheit findet man auch in den vorherigen und einigen nachfolgenden Episoden, da seine Haare ungewöhnlich platt wirkten.
  • Während den Dreharbeiten zur dritten Episode kam es zu einem unangenehmen Zwischenfall, als Thane Bettany (Tarak) in die Zelle des Doctors stürmte und dort Tom Baker mit der Tür im Gesicht erwischte. Das war weder geskriptet, noch irgendeine Intention und führte dazu, dass Baker tatsächlich so heftig getroffen wurde, dass er kurz benommen war, seinen Einsatz verpasste und sich erst wieder fangen musste.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.