Fandom


Dvd 114

Warriors' Gate ist der 114. aus 4 Teilen bestehende Handlungsbogen der Serie Doctor Who und lief in der 18. Staffel.

Die Episode bildet den Abschluß der E-Space-Trilogie.

Handlung

Die TARDIS wird von einem zeitempfindlichen Tharil namens Biroc überfallen und in eine weiße Leere gebracht. Biroc möchte andere Mitglieder seiner Rasse befreien, die in einem Sklavenschiff transportiert werden, das von Captain Rorvik kommandiert wird und ebenfalls in der Leere gefangen ist. Neben den beiden Raumschiffen ist nur noch ein altes Tor in der Leere vorhanden ist, das zu einer heruntergekommenen, aber festlichen Halle führt.

Diese ist das Gebiet der Tharils, die in früherer Zeit grausame Meister für ihre menschlichen Sklaven waren, was sie nun jedoch bereuen. Die Menschen bauten die Gundan-Roboter, um die Tharils zu töten, was zum Untergang ihrer Rasse führte.

Rorvik versucht durch das Tor zu brechen, indem er es mit seinen Maschinen sprengt, um dadurch in den N-Space zurückzukommen. Die Explosion wird jedoch reflektiert und zerstört das Schiff, wodurch die Gefangenen freikommen.

Romana und K9 entscheiden sich im E-Space zu bleiben, um zu helfen den Rest der Tharils zu befreien, während die TARDIS - jetzt nur noch durch den Doctor und Adric besetzt - in der Lage ist, in den N-Space zurückzukehren.

Mitwirkende

Charakter Darsteller/in
Vierter Doctor Tom Baker
Romana II Lalla Ward
K9 John Leeson (Stimme)
Adric Matthew Waterhouse
Captain Rorvik Clifford Rose
Packard Kenneth Cope
Lane David Kincaid
Aldo Freddie Earlle
Royce Harry Waters
Biroc David Weston
Sagan Vincent Pickering
Gundan Robert Vowles
Lazlo Jeremy Gittins
Kilroy Mike Mungarvan

Anmerkungen und Bezüge zu anderen Episoden

Hinter den Kulissen

  • Die Handlung von Warriors' Gate machte mehrere Phasen der Entwicklung durch. Anfangs mehr als Politthriller mit Handlungsorten auf Gallifrey und größerem Bezug auf Romana und ihre Hintergründe geplant, wurde ein großer Teil der Geschichte komplett umgeschrieben. Dies wiederum passte Baker und Ward nicht, die die Charaktere ihrer Figuren als nicht passend sahen und sich weigerten die Story so zu verwirklichen. Letztendlich führte das dazu, dass Paul Joyce, der eigentlich der Regisseur der Folgen war, das Drehbuch selbst nochmal massiv umschrieb, um die beiden Schauspieler zufriedenzustellen.
  • Während der Dreharbeiten kam es zu weiteren Problemen:
    • Wegen Meinungsverschiedenheiten wurde nach der Hälfte der Dreharbeiten Paul Joyce von Produzent John Nathan-Turner rausgeworfen und schnell durch einen Produktionsassistenten ersetzt.
    • Zudem kam es zu Verzögerungen während des Drehs, da die Setbauer streikten.
    • Zu guter Letzt machten Tom Baker zu diesem Zeitpunkt seine hartnäckige Krankheit und der Weggang von Lalla Ward (mit der er sich zwischenzeitlich vertragen und sogar liiert hatte) zu schaffen, was dazu führte, dass er dauergereizt war. Seine Laune wurde durch die oben erwähnten Verzögerungen nicht besser und schließlich verkrachte er sich mit Nathan-Turner, mit dessen Gestaltung der Serie er unzufrieden war. Es ist nicht ganz klar ob dies ein Auslöser war, jedoch führte das über kurz oder lang zum Ende von Tom Bakers Ära.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.