FANDOM


Dvd 149

Paradise Towers ist der 149. aus 4 Teilen bestehende Handlungsbogen der Serie Doctor Who und lief in der 24. Staffel

Handlung

Mel möchte schwimmen gehen, also bringt der Doctor sie auf die Erde zu den Paradise Towers, einem Hochhauskomplex des 21. Jahrhunderts, in dem es angeblich einen fantastischen Pool gibt.

Nachdem sie angekommen sind, entdecken sie, dass der Ort bei weitem nicht der großartige Freizeiterholungsort ist, den sie erwartet hatten - er ist verfallen und von der Außenwelt abgeriegelt. Die Korridore werden von Gruppen junger Mädchen durchstreift, die sich als die Kangs bezeichnen; die Wohnungen werden von kannibalischen alten Damen, den Rezzies bewohnt; und das Gebäude wird von einer Gruppe autoritärer Hausmeister beherrscht, die von dem Chef-Hausmeister angeführt werden. Wer oder was steckt hinter dieser Situation?

ausführlichere Inhaltsangabe

Mitwirkende

Charakter Darsteller/in
Siebter Doctor Sylvester McCoy
Melanie Bush Bonnie Langford
Chef-Hausmeister Richard Briers
Deputy-Chef-Hausmeister Clive Merrison
Tabby Elizabeth Spriggs
Tilda Brenda Bruce
Maddy Judy Cornwell
Pex Howard Cooke
Fire Escape Julie Brennon
Bin Liner Annabel Yuresha
Drinking Fountain Catherine Cusack
Gelbe Kang Astra Sheridan
Rote Kang Nisha Nayar
Hausmeister Joseph Young
Rezzie Kathleen Bidmead

Anmerkungen und Bezüge zu anderen Episoden

  • Zwar wird in der Episode vom 21. Jahrhundert gesprochen, die eindeutige Lokalisierung auf der Erde wird in der Episode jedoch nicht verifiziert. In der britischen Zeitschrift Radio Times wurde in einer Bildunterschrift die Erde als Handlungsort angegeben.
  • In einem der frühen Skriptentwürfe wurde der Name des Planeten noch erwähnt. Dieser hieß anfangs "Kroagnon" (also genau wie der Architekt, was noch ein weiteres Motiv für seinen Wahnsinn darstellen solle) und dann "Griphos". Nach einem weiteren Umbau fiel der Gesprächsteil mit dem Namen raus und der Planet wurde offiziell nicht mehr genannt.
  • Der Pool in der TARDIS hatte ein Leck und wurde deshalb auf Bitten von Mel entfernt.
  • Die TARDIS wird mit einem Graffiti verschönert - dies geschieht erneut in der Episode Aliens of London.
  • Auffällig ist das Design der Uniformen und auch das Aussehen des Chef-Hausmeisters. Es wurde nie bestätigt, ob es irgendwelche Parallelen zwischen dem "Regime" im Turm und echten Regimes der Vergangenheit geben sollte oder das einfach auf die Fantasie der Kostümbildner und des Drehbuchautors zurückgeht.
    • Allerdings muss auch gesagt werden, dass die vielen Verweise auf das Nazi-Regime zu gehäuft auftreten, um zufällig zu sein. Besonders der Chef-Hausmeister stellt eine unangenehme Persiflage auf Hitler dar.

Hinter den Kulissen

  • Nachdem durch Eric Saward und andere Mitglieder des Produktionsteams der Disput zwischen Saward und Produzent Nathan-Turner in der Pause zwischen den Staffeln veröffentlicht wurde, versuchte dieser einen unbelasteten (sprich niemals zuvor bei Doctor Who verpflichteten) Drehbuchautor zu finden. Seine Wahl fiel auf Stephen Wyatt, den er in der allgemeinen BBC-Abteilung für Skripte fand. Das erste Skript von Wyatt besaß keine direkten Gegner in dem Sinne, sondern nur den wahnsinnigen Architekten, der anfangs im Hintergrund bleibt; um die Geschichte dramatischer zu machen baute er später erst die Roboter ein.
  • Die Szenen am Pool wurden im Privatanwesen eines iranischen Millionärs gedreht. Dort entstanden auch die ersten Pressefolos mit Sylvester McCoy als Doctor
  • Fast schon ein Kreis der sich schließt: Wie bei The Edge of Destruction gab es nach der Ausstrahlung Ärger wegen eines Messers. Diesmal wegen der Tatsache, dass Mel mit einem solchen aus der Küche der Rentnerinen bedroht wurde. John Nathan-Turner gab später zu, dass er entsprechende Warnungen im Vorfeld ignoriert hatte.
  • Ursprünglich hatte David Snell die Musik für diese Folge geschrieben. Als alles fertig war, lehnte John Nathan-Turner sie aber ab mit der Begründung, sie würde die Aufmerksamkeit von der Handlung weglenken. Auf der DVD wurde der Soundtrack als Bonus wieder eingefügt.
  • Die Szenen zu Beginn und am Ende der Geschichte, als der Doctor den Hydranten vor der TARDIS höflich grüßt, sind von Sylvester McCoy improvisiert.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.