FANDOM


Survival ist der 159. aus 3 Teilen bestehende Handlungsbogen der Serie Doctor Who und beendet die 26. Staffel.

Für eine lange Zeit war dies die letzte Episode der Serie, da die Serie nach dieser Staffel abgesetzt wurde.

Handlung

Der Doctor bringt Ace in ihre Gegenwart nach Perivale, damit sie alte Freunde besuchen kann. Die meisten von ihnen sind jedoch durch die katzenähnlichen Kitlings, eine Rasse mit Teleportationsfähigkeiten, zum Planeten der Cheetah People gebracht worden. Als Ace ebenfalls dorthin entführt wird, folgt ihr der Doctor. Auf dem sterbenden Planeten trifft er zu seiner Überraschung auf seinen Erzfeind, den Master, der hier fest sitzt und um jeden Preis den Planeten verlassen will ...

ausführliche Inhaltsangabe

Mitwirkende

Charakter Darsteller/in
Siebter Doctor Sylvester McCoy
Ace Sophie Aldred
Master Anthony Ainley
Sgt. Paterson Julian Holloway
Karra Lisa Bowerman
Midge William Barton
Shreela Sakuntala Ramanee
Harvey Norman Pace
Len Gareth Hale
Derek David John
Stuart Sean Oliver
Ange Kate Eaton
Squeak Adele Silva
Dave Aitken Damon Jeffery
Mrs. Aitken Kathleen Bidmead

Anmerkungen und Bezüge zu anderen Episoden

  • Wegen mangelnder Einschaltquoten wurde die Serie nach diesem Handlungsbogen eingestellt. 1996 startete man den Versuch, die Serie mit dem TV-Film Doctor Who wieder zu beleben, was jedoch vorerst nicht gelang.
  • Die letzten beiden Sätze der Folge wurden nachträglich von Sylvester McCoy eingesprochen und über das vorhandene Videomaterial gelegt. Man erhoffte sich dadurch, dass die BBC durch das etwas offenere Ende vielleicht noch eine Staffel genehmigen würde. Da dies nicht geschah, machten diese letzten Worte eine Fortsetzung der Serie aber wenigstens in anderen Medien möglich.
  • Dies ist der letzte Handlungsbogen der das 25-Minuten Format nutzt. Die nachfolgende Episoden ab 2005 besitzen bis 2018 das 45-Minuten-Format.
  • Bis zum 2012er Weihnachtsspecial The Snowmen war dies das letzte Mal seit The Macra Terror, dass das Gesicht des aktuellen Doctors in der Titelsequenz erscheint.

Hinter den Kulissen

  • Für seine (zu diesem Zeitpunkt bereits voraussichtlich) letzte Arbeit gelang es Anthony Ainley endlich die Erlaubnis zu bekommen, den Master so zu spielen, wie er es immer wollte. Statt wie sonst direkt und dominant, spielte er ihn diesmal eher diskret, dafür aber umso dunkler.
  • Dies waren die letzten Folgen, die mit analoger Technologie gespeichert wurden. Zwar werden heute noch Magnetbänder verwendet (auch/gerade wegen Archivzwecken), die Aufnahmen der Kameras werden darauf allerdings digital gespeichert.
  • Während der Dreharbeiten schmiss Stuntkoordinator Tip Tipping wegen eines Missverständnisses hin. So nahm er an, dass einer der Stuntmen, Eddie Kidd, nicht zu seiner Gewerkschaft gehörte. Die Sache wiegelte sich auf, und obwohl er eigentlich kein Problem mit Nathan-Turner oder dem restlichen Produktionsteam, sondern viel mehr mit der damals aktuellen Politik Großbritanniens hatte, kündigte er. Im Nachhinein kam raus, dass seine Annahme falsch war.
  • Im Verlauf des Retakes der einen Szene, bei der die Leute wegrennen, obwohl der Doctor ihnen zuvor noch gesagt hat, dass sie nicht wegrennen sollen, erlaubte sich Sylvester McCoy einen gespielten Wutausbruch, bei dem er unter anderem Schirm, Hut und Jacke zu Boden schmiss. Das ist zusammen mit einem anderen Outtake aus Battlefield der bekannteste Outtake der Ära des Siebten Doctors.
  • Die erst nachträglich kurz vor der Ausstrahlung eingefügten Sätze McCoys wurden ironischerweise am 23. November 1989 aufgenommen. Ironisch, weil das der 26. Jahrestag der Erstausstrahlung von Doctor Who war und Nathan-Turner zu diesem Zeitpunkt bereits ahnte, dass die Serie (fürs Erste) nicht mehr fortgeführt würde.
  • Survival war zwar der letzte Handlungsbogen der Staffel, jedoch wurde er als Vorletztes produziert. Der letzte produzierte Handlungsbogen war Ghost Light.
  • Für den Handlungsbogen standen pro Episode 2 Tage Proben zur Verfügung. Anthony Ainley berichtete später, dass er dies für sehr wenig Zeit hielt, zumal das Script seiner Aussage zufolge nach den Proben noch geändert wurde.
  • Für die Szene auf dem Spielplatz in Perrivale, in dem Ace vor Karra flüchtet, sollte eigentlich ein Double das Pferd reiten. Das Pferd wollte aber partout nicht gehorchen, weil es, wie sich später herausstellte grundätzlich Männer nicht akzeptierte. Lisa Bowerman, welche die Szene bereits geprobt hatte, übernahm den Part letztlich selbst.
  • Der Drehort für den Planeten der Cheetah People war der selbe wie jener, der zuvor als Segonax diente. Zum Zeitpunkt des Drehs war es sehr heiß, was bei allen Dartellern in den Gepard-Menschen-Köstümen für Probleme sorgte. Eine Darstellerin gab entnervt auf, riss sich das Kostum von Leib und obwohl sie sehr wenig darunter trug, verließ sie das Set.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.