FANDOM


Empress of Mars ist die 299. Episode der Serie Doctor Who und lief als neunte Episode der 36. Staffel.

Handlung

Der Doctor, Bill und Nardole landen auf dem Mars und geraten in einen Konflikt zwischen den Eis-Kriegern und viktorianischen Soldaten. Diessmal sind nicht die Eis-Krieger die Aggressoren, sondern die Menschen haben die Invasion eines anderen Planeten gestartet. Auf welcher Seite wird der Doctor kämpfen?

ausführlichere Inhaltsangabe

Mitwirkende

Charakter Darsteller/in
Zwölfter Doctor Peter Capaldi
Nardole Matt Lucas
Bill Potts Pearl Mackie
Missy Michelle Gomez
Col. Godsacre Anthony Calf
Cpt. Catchlove Ferdinand Kingsley
Jackdaw Ian Beattie
Vincey Bayo Gbadamosi
Sgt. Maj. Peach Glenn Speers
Alan Knibbs Ian Hughes
Coolidge Lesley Ewen
Friday Richard Ashton
Iraxxa Adele Lynch
Abgesandter von Alpha Centauri Ysanne Churchman

Anmerkungen und Bezüge zu anderen Episoden

  • Der Doctor traf erstmals in The Ice Warriors auf die Eis-Krieger vom Mars. Viele weitere Begegnungen folgten.
  • Der Doctor benutzt bei der NASA das Psychic Paper.
  • Der Zehnte Doctor traf in Tooth and Claw auf Queen Victoria und rettete sie. Dafür wurde er zum Ritter geschlagen (aber auch verbannt). Das Bildnis der Queen, welches die Soldaten mit auf den Mars genommen haben, entspricht dem Antlitz der Victoria-Darstellerin in dieser Episode.
  • Bill vergleicht die Eiskrieger mit den Wikingern.
  • Bevor er betäubt wird, meint einer der Männer, dass Rang seine Vorteile hat. Etwas ähnliches meinte einst John Benton. (Day of the Daleks)
  • Der Schallschraubenzieher hat (immer noch) keine Einstellung für Holz.
  • Der Doctor meint, dass er in Geographie nie sonderlich gut war. Dies widerspricht einer Aussage des Zehnten, der allerdings wiederum zugegeben hat im Magnetismus-Leistungskurs versagt zu haben. (Smith and Jones)
  • Die Eiskrieger werden von Alpha Centauri im Universum begrüßt (und mit ihr in Zukunft diplomatische Einsätze haben). (The Curse of Peladon, The Monster of Peladon)
  • Mit dem "Wegweiser" für die alpha-centaurische Flotte erschafft der Doctor ein Paradox, da er erst wegen des Wegweisers in die Vergangenheit gereist ist.
  • Das letzte Mal, als Missy (damals in der Harold Saxon-Inkarnation) in der TARDIS war, baute sie diese in eine Paradoxon-Maschine um. (Last of the Time Lords)

Weitere Anspielungen

  • Der Running Gag der Episode ist der Vergleich oder das Nennen mehrere Filmtitel:
    • Terminator
    • The Thing (dt. Das Ding aus einer anderen Welt)
    • Vikings
    • Frozen
  • Die Gesellschaft der Eiskrieger mit der Königin und dem Stock erinnert an einen Bienenstock oder auch (vom Aussehen der Königin her) die Wraith aus Stargate Atlantis.

Hinter den Kulissen

  • Die Handlung der Episode hatte mehrere Veränderungen erfahren: Ursprünglich war sie als eine Art Fortsetzung zu Sleep No More vorgesehen, während Gatiss aber an ihr gearbeitet hatte, wurde daraus eine Eis-Krieger-Geschichte. Kurzzeitig stand sogar die Idee im Raum daraus eine dritte "... of Peladon"-Geschichte zu machen (die Verbindung dazu wurde dann durch die Abgesandte von Alpha Centauri hergestellt).
  • Ursprünglich war The Eaters of Light als neunte Episode der Staffel vorgesehen gewesen. Es lässt sich spekulieren, warum Empress of Mars und The Eaters of Light vertauscht wurden.
  • Mit 92 Jahren ist Ysanne Churchman die älteste Schauspielerin (im neuen Teil) von Doctor Who. Ursprünglich hatte sie sich bereits 1999 aus dem Geschäft zurückgezogen, jedoch nahm sie das kurze Cameo für ihre alte Rolle dankend an.
  • Die Raumanzüge in dieser Episode wurden so gestaltet, dass sie deutlich leichter sind und mehr Bewegungsfreiheit haben, als die Raumanzüge, die in Oxygen vorkamen. Alle drei Hauptstars (Capaldi, Mackie und Lucas) beschwerten sich nämlich, dass die anderen zu schwer und zu klobig gewesen waren.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.