FANDOM


Die namenlos bleibenden Alien-Gesandten gehören zu einer humanoiden Spezies unbekannten Ursprungs.

Erstmals hat die Mars-Mission der Mars Probe 6 Kontakt mit dieser Spezies. Charles Carrington wird Zeuge, wie sein Kollege Jim Daniels durch eine Berührung der Außerirdischen zu Tode kommt.

Die Astronauten der Mars Probe 7 haben dann 1972 erneut Kontakt mit dieser Spezies. Die an sich friedliche Spezies will mehr über die Menschen erfahren und hält deshalb die beiden Astronauten Joe Lefee und Frank Michaels in ihrem Raumschiff fest und schickt statt der beiden zwei eigene Gesandte in Raumanzügen zur Erde. Diese werden jedoch von Charles Carrington und seinen Leuten abgefangen und festgesetzt.

Da man auf der Erde keinen Kontakt mehr zur Mars Probe 7 hat, wird die Recovery 7 mit Charles Van Lyden an Bord geschickt, um nach den anderen beiden Astronauten zu suchen. Auch Van Lyden wird ausgetauscht und auch dieser Alien-Gesandte wird von Carringtons Männern gefangen genommen.

Die Wissenschaftler Heldorf und Lennox und später auch die von Carrington entführte Elizabeth Shaw, sollen die Außerirdischen beobachten und nach einer Möglichkeit suchen, sie zu besiegen. General Carrington geht aufgrund seiner früheren Erfahrungen mit den Aliens davon aus, dass sie eine große Gefahr für die Erde darstellen und will sie in einem provozierten Konflikt auslöschen.

053 Alien

Einer der Gesandten ohne Helm

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.