FANDOM


Als Cheeta People werden die Bewohner eines sterbenden Planeten vom Siebten Doctor bezeichnet.

Es handelt sich um humanoide intelligente Fleischfresser mit äußeren Merkmalen einer auf der Erde existierenden Raubkatze, dem Gepard.

Die Cheetha People leben in einer Symbiose mit ihrem Heimatplaneten und den Kitlings. Die Kitlings besitzen die Fähigkeit, sich auf andere Welten zu teleportieren. Dort jagen sie andere Humanoide und teleportieren sie auf ihren Heimatplaneten. Die Neuankömmlinge werden auf diesem Planeten von einem Virus befallen, der sie langsam in einen Cheetah People umwandelt.

Ob es Cheetah People ursprünglich auf diesem Planeten gab, oder ob sie immer aus anderen Spezies umgewandelt wurden, bleibt offen.

Anmerkung

In der deutschen Synchronisation werden die Cheetah People als Gepard-Menschen bezeichnet, wobei in der Episode an keiner Stelle gesagt wird, es würde sich ausschließlich um vom Cheetah-Virus befallene Menschen handeln. Zwar ereilt in der Episode einige Menschen dieses Schicksal, allerdings trifft es mit dem Master auch einen Time Lord. Somit können verschiedene humanoide Spezies von dem Virus befallen werden.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.