FANDOM


Coronation Street, von Fans kurz Corrie genannt, ist eine britische Fernsehserie. Die Serie startete am 9. Dezember 1960 im Fernsehsender ITV. Geschildert wird das Alltagsleben der Bewohner der Straße „Coronation Street“ in der fiktiven Industriestadt „Weatherfield“.

Coronation Street ist von komödiantischem, manchmal bizarrem Humor geprägt, greift aber auch gesellschaftliche Themen wie Homosexualität und Transsexualität oder Verbrechen wie Vergewaltigungen oder Serienmorde auf.

Seit den 1980er Jahren ist die Seifenoper EastEnders mit ihrem sehr ähnlichen Konzept die größte Konkurrenzproduktion der Coronation Street.

Coronation Street war das unmittelbare Vorbild für die 1985 gestartete deutsche Fernsehserie Lindenstraße.

Die Serie bei Doctor Who

Der Sechste Doctor träumt, sein Leben wäre eine TV-Serie und würde als Konkurrenz zur Serie Coronation Street laufen (Christmas Special).

Heather Lake, die 1989 in Prag lebt, meint, Corrie wäre eines der Dinge, die ihr aus England fehlen würden (The Broken Man).

Robert Gibson schaut die Serie, als er 1998 im Krankenhaus liegt (System Shock).

Zu den Opfern der Vore-Invasion im Jahr 2005 gehören auch Darsteller der Serie. Die Serie EastEnders verliert jedoch noch mehr Mitglieder der Besetzung (The Gallifrey Chronicles).

2008 explodiert der Fernseher im TV-Raum im Lavender Lawns eine halbe Stunde vor Beginn der Serie (Eye of the Gorgon).

Doctor Who bei Coronation Street

In der Serie ist die Figur des Simon Barlow ein Doctor Who-Fan.

Darsteller

Mehrere Schauspieler*innen der Serie wirkten auch in Doctor Who-Episoden mit:

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.