FANDOM


Das Datensammelknäul (wie es vom Dreizehnten Doctor genannt wird) ist eine von den Stenza geschaffene Informationssammeldrohne aus lebenden Kabeln. Sie ist halb synthetisch, halb organisch-augmentiert und zeugt von hohen technologischen Kenntnissen.

Tzim-Sha nutzt ein solches Datensammelknäul um sein Opfer, Karl Wright, zu lokalisieren. Das ist eigentlich wider den Regeln, allerdings schmummelt Tzim-Sha nicht nur durch die Drohne. Als die Drohne Wright findet, halten sich zu diesem Zeitpunkt auch der Dreizehnte Doctor, Graham und Grace O'Brien, Ryan Sinclair und Yasmin Khan in ihrer Nähe auf. Die Drohne lässt sie jedoch weitestgehend in Ruhe, wenn man von DNS-Bomben absieht, die sie zusammen mit einem Elektroschock abgibt. Danach verschwindet die Drohne und wartet in Sheffield auf ihren Besitzer.

Der Doctor kommt vor Tzim-Sha beim Datensammelknäul an, erkennt es und entfernt die DNS-Bomben sowohl aus ihr selbst, wie auch aus ihren Begleitern. Diese setzt sie stattdessen in der Drohne ein, wo sie zusammen mit den Informationen über Karl Wright von Tzim-Sha runtergeladen (und unwissentlich implantiert) werden. Später hilft die Drohne ihrem Besitzer dabei den Weg auf Wrights Kran zu blockieren, ehe Grace die Drohne mittels Starkstrom überlastet, dabei jedoch umkommt. (The Woman Who Fell to Earth)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.