FANDOM


Edward Waterfield ist ein Mensch des 19. Jahrhunderts und der Vater von Victoria Waterfield.

Der Wissenschaftler arbeitet mit der finanziellen Unterstützung von Theodore Maxtible an einer Zeitreisemaschine und experimentiert zu diesem Zweck mit statischer Elektrizität. Dabei öffnet er ein Tor in Zeit und Raum, durch dass Daleks hindurch kommen.

Sie entführen Waterfields Tochter und zwingen ihn, in die Zukunft zu reisen, um dort den Doctor sowie dessen Begleiter Jamie McCrimmon zu finden und zu ihnen zu bringen.

Als Tarnung betreibt er im Jahr 1966 ein Antiquitätengeschäft in London und beschäftigt ein paar Männer, um ihm bei der Suche und Überwachung des Doctors behilflich zu sein.

Als einer dieser Männer von den Daleks getötet wird, ist Edward entsetzt, dennoch schafft er mittels eines Teleporters den Doctor und Jamie in seine Zeit, wo die Daleks nach dem "Menschlichen Faktor" suchen.

Als ein weitere Mann getötet wird, will Waterfield die Sache beenden, die Sorge um seine Tochter zwingt ihn jedoch, weiter zu kooperieren.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.