FANDOM


Eliza lebt in den 1950er Jahren mit ihrem Sohn John in einer alten Villa in Bristol.

Sie ist schwer krank, so dass die Ärzte sie aufgegeben haben. Durch Dryaden, die John im Garten findet, wird sie jedoch im gewissen Sinne gerettet, da diese sie in ein Holzwesen verwandelen. Von da an lebt sie zwar, jedoch zurückgezogen von der Außenwelt und mit degeneriendem Gedächtnis, so dass sie irgendwann ihren Sohn für ihren Vater hält.

294 Eliza 2

Eliza vor ihrer Umwandlung

Alle 20 Jahre braucht sie neue Lebensenergie, die die Dryaden aus den Körpern junger Leute extrahieren. Ihr Sohn rechtfertigt dieses Vorgehen, so dass sie das stillschweigend in Kauf nimmt.

70 Jahre nach ihrer "Heilung", im Jahr 2017, entdeckt der Zwölfte Doctor das eigensinnige Anwesen, als er seiner Begleiterin Bill Potts beim Umzug hilft. Nachdem er dem Vermieter versprochen hat zu helfen, macht er die Bekanntschaft mit Eliza und findet schnell heraus, dass die Rollen vertauscht sind. Als er Eliza daran erinnert hat, dass sie die Mutter ist, möchte der Vermieter ihn und Bill töten, jedoch übernimmt Eliza die Kontrolle über die Dryaden. Sie hat erkannt, dass das Band zwischen ihr und ihren Sohn zu stark ist, so dass sie den ganzen Wahnsinn beendet, in dem sie sich und ihren Sohn von den Dryaden töten lässt. (Knock Knock)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.