FANDOM


Esther Drummond ist ein Mensch des 21. Jahrhunderts.

Sie ist im Jahr 2011 Analystin beim CIA und eine Kollegin von Rex Matheson.

Im Juli 2011 erhält sie wie alle CIA-Abteilungsleiter an der US-amerikanischen Ostküste eine Info-Mail, die nur das Wort Torchwood enthält. Sie recherchiert und stößt auf das britische Torchwood-Institut, doch plötzlich kommt es zu einem Systemausfall, der dafür sorgt, dass Esther keinerlei Informationen mehr über Torchwood findet, so als hätte es nie existiert. Sie unterrichtet ihren Kollegen Rex darüber, der gerade Auto fährt und bei strömendem Regen einen tödlichen Unfall hat, den er aufgrund des Miracle Day jedoch überlebt.

Esther recherchiert weiter, obwohl alle Torchwood betreffenden CIA-Akten bei ihrem Vorgesetzten Brian Friedkin unter Verschluss sind. Im CIA-Archiv findet sie jedoch noch eine Akte, in der sie Fotografien eines gewissen Jack Harkness findet, die jedoch aus ganz unterschiedlichen Zeiten stammen. Plötzlich steht er vor ihr und beiden gelingt die Flucht vor einem Attentäter, der das Archiv in die Luft sprengt.

T 32 esther jack

Esther lernt Jack kennen

Er gibt ihr einen kleinen Einblick in die Geschichte von Torchwood, um ihr dann jedoch Retcon zu verabreichen. Doch am folgenden Tag erhält Esther von ihrem Kollegen Noah Vickers die Kopie der Torchwood-Akte aus Friedkins Büro, was ihre Erinnerungen wieder wach ruft.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.