Fandom


Final Genesis ist eine 4-teilige Comic-Geschichte von Warwick Gray, die von August bis Oktober 1993 im Doctor Who Magazine erschien.

Auch hier reagiert das DWM auf die Ereignisse der Romanreihe Virgin New Adventures: Im Roman Deceit hat sich Ace wieder dem Doctor angeschlossen und reist nun mit ihm und Bernice Summerfield in der TARDIS.

Handlung

Die TARDIS landet auf der Erde, allerdings nicht mit dem sonst üblichen Geräusch. Ace und Bernice sind sich sicher, das etwas nicht stimmt, der Doctor hat jedoch keine konkrete Erklärung. Als Silurianer auftauchen sowie Soldaten von URIC anstatt UNIT wird klar, dass der Erstkontakt mit den ursprünglichen Bewohnern der Erde in dieser Zeitlinie anderes verlief, als der Doctor sich erinnern kann ...

Personen

Anmerkungen

  • Chronologie: Die Geschichte spielt in den sogenannten Wilderness Years, nach dem Roman Deceit, in dem sich Ace dem Doctor - und Bernice - wieder angeschlossen hat.
  • In der Geschichte wird eine alternative Erde präsentiert, auf der die Begegnung zwischen Menschen und Silurianern anders verlief als in Doctor Who and the Silurians.
  • Der Doctor erklärt Ace, dass die Wenley Moor-Affaire ein entscheidender Nexus-Punkt in der Zeiltlinie der Erde darstellt, der eine Vielzahl von Zukunftsmöglichkeiten beinhaltet.
  • Dem entprechend landet das TARDIS-Team dieser Geschichte einige Abenteuer später im Roman Blood Heat erneut auf einer alternativen Erde, auf der das Verhältnis zwischen Menschen und Silurianern ein komplett anderes ist.
  • Ace begrüßt Colonel Frost wie eine alte Freundin (The Mark of Mandragora), doch die Parallel-Muriel erkennt Ace natürlich nicht, weil sie ihr bisher nicht begegnet ist.

Veröffentlichung

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.