Fandom


Als Grenzgänger bezeichnet Cinder die Opfer von Rassilons Experimenten, die dadurch in einem ewigen Regenerationszyklus gefangen sind und durch die Zeit blicken können.

Rassilon hat zahlreiche Time Lords und Time Ladies für seine Zwecke missbraucht, die die Erschaffung einer Möglichkeitsmaschine vorsahen. Die Grenzgänger sind sozusagen das "Abfallprodukt" dieser Experimente. Sie wurden von Rassilon in die Todeszone getrieben, mit der Absicht, dass die wilden Tiere sich ihrer annehmen sollen. Durch ihre Fähigkeiten können die Grenzgänger diesen Gefahren aber ausweichen und haben sich in allerlei Höhlen zurückgezogen.
Der Kriegs-Doctor und Cinder treffen auf so eine Gruppe, wobei sie erstaunt feststellen müssen, dass sich diese Grenzgänger auf die Vergangenheit und Zukunft des Doctors und seiner Begleiter konzentrieren. Diese Grenzgänger folgen dem Doctor in den Dunklen Turm und stoßen da auf Borusa, welcher in der fertiggestellten Maschine steckt. Sie tragen ihn zur TARDIS des Doctors, welche von vielen weiteren Grenzgängern umgeben ist. Schließlich verabschieden sie sich stumm vom Doctor und von Cinder und bleiben in der Todeszone zurück. (Engines of War)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.