Fandom


Der Häretiker ist ein verstorbener abtrünniger Time Lord und Gründer des Kultes des Häretikers. Anders als die meisten Abtrünnigen verließ er Gallifrey jedoch nicht, sondern blieb auf dem Planeten und studierte das Universum aus der Ferne.

Biographie

Leben

Bei seinen Forschungen mit der Zeit kommt der Häretiker zu dem Schluß, dass das Universum von Zerstörung und Chaos verseucht ist und geheilt werden muss. Er beschließt dies auf die Art der Time Lords zu tun: durch Regeneration. Sein Plan sieht vor, das Universum zu vernichten, während er und seine Anhänger die Katastrophe in dem sogenannten Ewigkeits-Käfig überleben. Allerdings wird er, bevor er seinen Plan in die Tat umsetzen kann, von den Time Lords getötet.

Vermächtnis

Nach seinem Tod versucht der Kult unter der Führung von Sebastian, den Willen des verstorbenen Time Lords zu erfüllen. Indem sie die Körper zweier Inkarnationen des Masters vertauschen, wollen sie ein so gewaltiges Paradoxon erschaffen, dass das Universum zerstört wird. Der Plan geht jedoch nach hinten los, als die beiden Master, zurück in ihrem jeweiligen Körper, den Kult aufsuchen und sämtliche Mitglieder töten, teils aus Rache, teils um das neue Universum selbst zu formen.

Als der Siebte Doctor die Master aufhält und das Universum (bis auf ein paar Details) genau wie vorher erschafft, behauptet er, dass der Häretiker in einem Punkt recht hatte: das Universum sei krank, doch es brauche keine Regeneration, um es zu heilen, nur einen Doctor.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.