Fandom


John Benton ist ein Mensch des 20. Jahrhunderts.

Er war in den 1970er und 1980er Jahren Mitarbeiter von UNIT und arbeitete eng mit dem Doctor zusammen.

In dem Reeltime Pictures-Spin Off Wartime von 1987 erfährt man erstmals Bentons Vornamen, der sich daraufhin durchsetzte.

Kindheit

John Benton wächst in Bolton auf. Dort lebt er gemeinsam mit seinem Bruder Chris und beiden Eltern.

John ist eifersüchtig auf Chris, da dieser die Zuwendung von seinem Vater bekommt, für die John ständig kämpft, aber doch nie erhält. Als Chris beim Spielen mit John von einem Turm stürzt macht John sich selbst für den Tod verantwortlich. Erst Jahre später erkennt er, dass er alles getan hat um Chris zu retten und kann seine Schuldgefühle endlich ablegen.

Bentons Vater stirbt während des Ersten Weltkriegs in der Normandie. Daher verspricht Benton seiner weinenden Mutter auf sie aufzupassen und genauso zu sein wie sein Vater.

Später bekommt John eine kleine Schwester, der er immer wieder gerne einen Gefallen tut, wie zum Beispiel sie zu einem Tanzabend am Palais zu bringen.

Werdegang

046 benton

Bentons erster Einsatz

Als um das Jahr 1971 die Cybermen eine Invasion der Erde starten, gehört Benton zum engeren Stab von Brigadier Lethbridge-Stewart. Er hat verschiedene Aufgaben im UNIT-Hauptquartier.

Von dort aus bringt er Isobel Watkins, Zoe Heriot und Jamie McCrimmon nach London, die gegen den Willen des Brigadiers versuchen wollen, die Cybermen zu fotografieren. Als er sie abgesetzt hat, gibt ihm der Brigadier den Befehl, sie wieder zurück zu bringen (The Invasion).

In Pension

Benton übernimmt nach seiner Pensionierung den Pub White Star im Lake District. Doch auch hier holt ihn seine UNIT-Vergangenheit ein, als unweit seines Pubs ein Nest der Silurianer entdeckt wird (Call to Arms).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.