FANDOM


144 inquisitor

Lynda Bellingham in ihrer Rolle als Darkel

Lynda Bellingham (geboren als Meredith Lee Hughes) (1948 - 2014) war eine kanadische Schauspielerin.

Den Namen Lynda Bellingham erhielt sie, nachdem sie im Alter von 4 Monaten adoptiert worden war, und so nach England kam, wo sie aufwuchs.

Nach einer Theater-Ausbildung kam ihre TV-Karriere Anfang der 1970er Jahre langsam ins Rollen, vorwiegend bei TV-Serien, wo sie es in verschiedenen Genres schaffte, für wiederkehrende Rollen engagiert zu werden.

Eine solche war auch Ihre Rolle als Time Lord-Inquisitor in der kompletten 23.Staffel der Serie Doctor Who.

Schon einige Zeit zuvor fiel ihr Name im Zusammenhang mit der Serie: Für die Rolle der Kanzlerin Thalia im Handlungsbogen Arc of Infinity stand sie auf der Liste der möglichen Besetzungen.

Für Bellingham war der Ausflug ins SciFi-Genre eine willkommene Abwechslung, da sie zwischenzeitlich befürchtete, auf leichtere Rollen festgelegt zu werden. Nicht unwesentlich dazu beigetragen hatte ihre enorme Popularität im Zusammenhang einer seit 1983 laufen TV-Werbespot-Reihe (sie blieb diesen Werbefilmen bis zu deren Ende 1999 treu)

Direkt nach Doctor Who stieg sie bei All Creatures Great and Small ein, wo sie mit Peter Davison spielte.

In ihrer 2010 erschienenen Autobiographie bedauerte sie den Umstand, dass sie nach Wiederaufnahme von Doctor Who ihre Rolle als Time Lady nicht wiederaufnehmen durfte.

Zu diesem Zeitpunkt hatte sie dies im Rahmen der Big Finish - Reihe Gallifrey bereits mehrfach getan: Zwischen 2004 und 2006 war sie in zehn Folgen der Reihe aktiv.

Ende 2013 spielte sie abermals diese Figur für Big Finish, diesmal an der Seite von Michael Jayston und Colin Baker in Trial of the Valeyard. Es war ihre letzte Rolle. Zwei Monate nach Ende der Aufnahmen veröffentlichte sie die Nachricht, dass sie an Krebs erkrankt war. Am 19. Oktober 2014 erlag sie der Krankheit.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.