Fandom


091 Magnus Greel Gesicht

Magnus Greels wahres Gesicht

091 Magnus Greel Zeitschrank

Greel hat seinen Zeitschrank wieder.

091 Magnus Greel Tod

Magnus Greel wird in seiner eigenen Extraktionskammer aufgelöst.

Magnus Greel ist ein zeitreisender Kriegsverbrecher aus dem 51. Jahrhundert, der sich im London des Jahres 1889 versteckt.

Biographie

Im 51. Jahrhundert tobt ein Krieg zwischen der Allianz der östlichen Staaten und der Isländischen Allianz. Greel ist dort als der "Minister der Gerechtigkeit" der östlichen Staaten-Allianz gefürchtet, da er im Gegensatz zu seinem Titel äußert grausam ist und Staatsfeinde als Versuchsobjekte für seine Experimente benutzt. Man nennt ihn auch den "Schlächter von Brisbane". Er vernichtet die Isländische Allianz, indem er zusammen mit dem mörderischen, puppenartigen Cyborg, der als der Peking-Homunkulus bekannt ist, deren Kommissarin Ingrid Bjarnsdottir tötet, wodurch er den Sechsten Weltkrieg auslöst.

Greel ist in der experimentellen Konstruktion der Katalytischen Extraktionskammer involviert, mit der man einem anderen Menschen Lebensenergie entziehen kann.

Eines Tages taucht in seinem Bunker unterhalb von Reykjavík eine merkwürdige blaue Kiste auf. Eine junge Frau kommt heraus und im Verlauf des folgenden Gesprächs bringt sie Greel auf den Gedanken, das Zeitreisen tatsächlich funktionieren könnten. Die Kiste samt der jungen Frai verschwindet wieder und Greel nimmt Kontakt mit Dr. Findecker auf, um sich mit ihm diesbezüglich zu beraten (Under Reykjavik).

Nach dem Niedergang der Allianz fliehen Greel und der Homunkulus in einem Zeit-Kabinett und landen im Jahr 1889, wo Greel als chinesicher Gott Weng-Chiang verehrt wird. Sein Diener wird der Magier Li H'sen Chang, der fortan den Homunkulus als Bauchrednerpuppe Mr. Sin ausgibt. Dafür gibt Greel ihm die Macht, Gedanken zu lesen und andere Leute zu hypnotisieren. Er versteckt Greel im Keller des Palace Theatre in London vor der Time Agency, die nach Greel sucht.

Da Greels Körper bei seiner Zeitreise entstellt wurde, entführt er junge Frauen, um ihnen die Lebenskraft zu stehlen. Auch macht er sich auf die Suche nach seinem Zeit-Kabinett, welches durch Zufall bei Professor George Litefoot gelandet ist.

Als es ihm endlich auf Umwegen gelingt, an das Zeit-Kabinett zu kommen, entführt er Leela, die ihm bei einem Kampf die Maske herunter reißt, bevor sie überwältigt wird. Danach begegnet er dem Vierten Doctor, welcher das Verschwinden der Frauen untersucht, denen Magnus ihre Lebenskraft geraubt hat. Da der Doctor den Schlüssel zum Zeit-Kabinett besitzt, droht Greel, Leela umzubringen, lässt sich jedoch zu einer Abmachung überreden: Sie alle, mit Ausnahme von Leela, würden zum Haus des Drachen, Greels Versteck gehen, wo er den Schlüssel im Austausch für die Freiheit von Lifefoot und dessen Freund Henry Gordon Jago, die er gefangen hält, erhalten würde. Ohne Mitwissen des Doctors folgt Leela ihnen jedoch.

Greel versteckt Mr. Sin in einer als Drachenkopf getarnten Kanone, damit er den Doctor erschießen kann. Nachdem er dem Doctor, der, wie ihm auffällt, für jemanden aus dem 17. Jahrhundert erstaunlich viel über das 51. Jahrhundert weiß, seine Geschichte erzählt und den Schlüssel bekommen hat, lässt er diesen sowie Jago und Litefoot zu den entführten Frauen sperren. Beim Versuch, seine Zeitmaschine zu aktivieren, wird Greel von Leela angegriffen, die er jedoch überwältigen kann und ihr die Lebenskraft entziehen will. Der Doctor, der aus seinem Gefängnis entkommen ist, verhindert das. Mr. Sin schießt nun auf ihn. Greel versucht, mit seiner Zeitmaschine zu entkommen. Der Doctor warnt ihn, dass das Zeit-Kabinett implodieren würde, doch Greel glaubt ihm nicht. Mr. Sin feuert daraufhin auf das Kabinett, um zu verhindern, dass sein wahnsinnger Meister sie alle umbringt, und macht die Zeitmaschine damit unbrauchbar. Greel wird beim Versuch, Leela zu töten, vom Doctor in seine Extraktionskammer gestoßen, sodass er von seiner eigenen Maschine getötet wird (The Talons of Weng-Chiang).

Anmerkung

Ursprünglich war der Master als Gegenspieler geplant, der, wie zuvor in The Deadly Assassin einen Weg suchen sollte, sein Leben zu verlängern bzw. sich zu heilen. Er wurde jedoch schlussendlich durch Greel ersetzt, da Philip Hinchcliffe den Master nicht zweimal in derselben Staffel als Drahtzieher benutzen wollte.

Allerdings finden sich im Drehbuch noch einige Hinweise auf die ursprüngliche Idee, so ähnelt der Zeitschrank einer TARDIS, Greels Gesicht ist wie das des Masters entstellt und er spricht von seiner Regeneration, wobei er aber seine Heilung und nicht die gleichnamige Fähigkeit der Time Lords meint.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.