Fandom


Morphant, auch Deathworm Morphant, wird eine Lebensform genannt, deren Ursprung nicht eindeutig geklärt ist. Es handelt sich um eine symbiotische Lebensform, die ein Leben nach dem Tod möglich macht.

Einerseits heißt es, Morphants wurden von den Morgs erschaffen, um den Tod zu besiegen (The Eight Doctors). Anderseits meint der Achte Doctor, Morphants wären auf dem Planeten Skaro heimisch (The Fallen).

Morphants absorbieren das Bewusstsein ihrer Opfer, bevor sie sie fressen.

Der Master nutzt einen solchen Morphant, als er auf Skaro zum Tode veruteilt und hingerichtet wird. Irgendwie gelingt es ihm, die Fähigkeit des Morphants umzukehren: er absorbiert den Morphant und überlebt so die Hinrichtung. Sein Bewusstsein lebt in seinen Überresten weiter, die vom Siebten Doctor nach Gallifrey gebracht werden sollen. Das Master-Bewusstsein kann in einer Art Flüssigkeit aus der Urne entkommen, beeinflusst den Flug der TARDIS und gelangt so auf die Erde. Dort übernimmt das Master-Bewusstsein den Körper eines Sanitäters und der Master sucht in diesem Übergangskörper nach einem Weg, den Körper des frisch regenerierten Doctors zu übernehmen (Doctor Who).

Später experimentieren Dr. Grace Holloway und Dr. Donald Stark mit den Morphant-Überresten des Masters, um die Regenerationsfähigkeit der Time Lords auf Menschen zu übertragen. Dr. Stark injiziert sich die Überreste und mutiert zu einer Kreatur, die Menschen tötet. Der Achte Doctor kann ihn stoppen (The Fallen).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.