Fandom


Mystery Date ist eine Comic-Geschichte von Scott und David Tipton, die im Oktober 2013 erstmals erschien.

Es handelt sich dabei um den neunten Teil der Serie Prisoners of Time.

Handlung

Der Neunte Doctor und Rose Tyler besuchen den Planeten Altair VII, um das größte der eindrucksvollen Denkmäler zu besichtigen, welche Drake Ayelbourne, einst der reichste Mann der Galaxie, zu seinen Ehren errichten ließ. Als sie sich näher umsehen, stürzt Rose in einen Schacht und findet sich im Innern des Denkmals wieder, wo sie von einem quicklebendigen, jugendlichen Drake Ayelbourne begrüßt wird. Diesem ist es gelungen, im Innern des Denkmals ein Zeit-Vakuum zu erschaffen, welches ihn nicht altern lässt. Er möchte Rose bei sich behalten, da sie ihn an seine verstorbene Ehefrau erinnert, doch der Doctor hat einen Weg ins Innere des Denkmals gefunden und fordert die Freiheit seiner Begleiterin. Als Drake sich weigert, zerstört einer von Drakes Robotern nach einer Manipulation durch den Doctor die Technologie, die das Zeit-Vakuum aufrecht erhält. Drake beginnt rapide zu altern und das gesamte Denkmal beginnt einzustürzen.

Der Doctor und Rose können gerade noch rechtzeitig das Gebäude verlassen, müssen draußen aber feststellen, dass sie nicht die einzigen Besucher des Planeten sind. Die verhüllte Gestalt, die allen Inkarnationen des Doctors begegnete und nach und nach die Begleiter des Doctors entführte, nähert sich den beiden und gibt ihre Identität preis: es ist Adam Mitchell, der für kurze Zeit ein Begleiter des Doctors war. Als er sich während ihrer Reisen im Jahr 200 000 einen Chip einpflanzen ließ, um die technischen Daten dieser Zeit in seiner eigenen Zeit für sich zu nutzen, wurde er vom Doctor wütend zurück gelassen. Adam konnte ihm dies nie verzeihen und fristete ein frustriertes Leben, bis er begann, dem Doctor nachzuforschen und auf Rache sann. Es gelang ihm, einem Agenten der Time Agency einen Vortex-Manipulator abzunehmen, der es ihm ermöglichte, durch Zeit und Raum zu reisen, um all die Begleiter zu entführen, die an der Seite des Doctors reisen durften. Der Doctor zeigt keinerlei Mitgefühl für Adam, woraufhin dieser ihn und Rose durch einen Energiestoß betäubt und Rose mit sich nimmt.

Personen

Anmerkungen und Bezüge

  • In dieser Episode wird die Identität der verhüllten Gestalt gelüftet: Adam Mitchell, der Kurzzeitbegleiter, den der Doctor und Rose in der Episode Dalek kennen lernten und bereits in The Long Game wieder in seine Zeit brachten.
  • Adam stieß bei seinen Recherchen über den Doctor u.a. auch auf die Fotografien, die Clive Finch einst Rose zeigte (Rose).
  • Außerdem gelangte auf unbekannten Wegen das Notizbuch, welches der Zehnte Doctor als Lehrer an der Farringham School führte, in Adams Besitz.
  • Mit den Alien-Artefakten aus Van Stattens Sammlung gelingt es Adam, verschiedene Waffen zu bauen. Außerdem ruft er mittels eines Cybermen-Kopfes den Time Agency-Agenten in seine Zeit, um ihm den Vortex-Manipulator abzunehmen.
  • Gleich zu Beginn telefoniert Rose mit ihrer Mutter und meint, dass nicht alle Aliens zwei Köpfe oder einen versteckten Arm haben. Das ist eine Anspielung auf Zaphod Beeblebrox aus "Per Anhalter durch die Galaxis".

Cover Gallerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.