FANDOM


Nano-Gene sind winzig kleine Roboter. Sie sind in der Lage Wesen zu heilen oder sogar Tote wieder zum Leben erwecken.

Zum Heilen brauchen die Nanogene Vorlagen. So müssen sie beispielsweise wissen wie Menschen normalerweise aussehen um andere Wesen heilen zu können. Sind sie zum allerersten Mal mit einem Wesen konfrontiert versuchen sie dieses so gut wie möglich wieder herzustellen. Das gelingt jedoch nicht so gut wenn der Zustand des Wesen schlecht ist. So wird es dann mitunter schwierig für die Nanogene zu unterscheiden was zum Wesen dazu gehört und was zu der Kleidung oder den Assesoirs. Eine Gasmaske kann als Körperteil des Menschen betrachtet werden.

Haben die Nanogene einmal ein Wesen geheilt, erinnern sie sich daran und versuchen die anderen Wesen ebenso zu heilen. Das führt dazu dass andere Wesen genau in denselben Zustand versetzt werden, wie das erste geheilte Wesen. Sprich wurde einmal eine Gasmaske als Körperteil betrachtet, wird sie das auch beim nächsten Wesen. Die Gasmaske wird diesem dann automatisch als Körperteil hinzugeführt. Sehen die Nanogene Familienmitglieder können sie die Gemeinsamkeiten der Wesen erkennen und mögliche Fehler, wie eine Gasmaske als Körperteil, korrigieren. Nanogene können kleine Verletzungen heilen, aber auch komplette Beine nachwachsen lassen und sogar kürzlich Verstorbene wieder zum Leben erwecken. (The Empty Child)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.