Fandom


Als Objekt Eins wird ein Medaillon bezeichnet, das die Fähigkeit besitzt, seinem Betrachter die Zukunft zu zeigen, wobei es die schlimmsten aller möglichen zukünftigen Situationen auswählt.

Der wirkliche Name lautet Das Letzte von Erebus, es wird aber auch als Schlechter Penny, Silas Obelisk oder Roter Schlüssel bezeichnet.

Die Bezeichnung Objekt Eins stammt von Archie, der 1897 damit beginnt, alle außerirdischen Objekte zu katalogisieren, die sich im Torchwood-Bestand befinden (The Torchwood Archive).

Das Komitee von Erebus übergibt das Medaillon Zar Alexander III. von Russland, um das Land zu schwächen und u.a. die Kindersterblichkeit zu erhöhen. Der Zar schenkt es jedoch Queen Victoria. Nachdem diese die Kraft des Objekts erfahren hat, übergibt sie es Cpt. Jack Harkness, um es in den Raum-Zeit-Riss von Cardiff zu werfen. Er behält es eine Weile und entschließt sich erst 1914, mit dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs, Victorias Befehl auszuführen.

Im Jahr 1924 ist Objekt Eins im Besitz von Torchwood Indien und wird von Herzogin Eleanor nach London geschickt, nachdem Jack Harkness alle anderen außerirdischen Artefakte nach Großbritannien zurückgebracht hatte.

Ein Mädchen kommt in den Besitz des Medaillons und gibt es 1999 dem Torchwood 3-Leiter Alex Hopkins (The Torchwood Archive).

Hopkins öffnet das Medaillon und sieht, was auf die Menschheit im 21. Jahrhundert zukommt. Dies veranlasst ihn, seine Teamkameraden und sich zu töten, nachdem er Jack Harkness die Leitung von Torchwood 3 übergeben hat (Fragments).

Vermutlich nimmt Jack das Medaillon an sich, was dann damit geschieht, bleibt offen.

Durch Zufall entdeckt Suzie Costello das Objekt 2006 in einer, vermutlich vom Komitee betriebenen Fabrik, in der Roboter-Duplikate hergestellt werden. Im Auftrag von Jack wendet sie sich an Yvonne Hartman, der Leiterin von Torchwood 1, da Jack das Objekt nicht noch einmal bei Torchwood 3 aufbewahren will.

Während der Schlacht von Canary Wharf wird das Medaillon 2007 an Ianto Jones übergeben, obwohl Yvonne den Befehl gab, es in die Leere zu werfen (The Torchwood Archive).

2008 gelangt das Medaillon in die Hände von Toshiko Sato, die es in Russland von einer Astronautin bekommt. Diese brachte es von einer Weltraummission mit auf die Erde (Zone 10, The Torchwood Archive).

2016 entdeckt Sgt. Andy Davidson das Medaillon in einem abgestürzten Raumschiff (Ghost Mission).

In der fernen Zukunft weiß der Computer des Torchwood-Archivs zu berichten, dass es sich bei dem Objekt um einen Schlüssel zu einem Taschenuniversum handelt. Dort hinterließ das Komitee Backups der Mitglieder, um eine endgültige Zerstörung des Komitees zu verhindern. Wenn es richtig benutzt wird, würde das Komitee zurück kehren. Jeremiah Henderson bringt Objekt Eins zum Torchwood-Archiv. Sein Plan ist es, das Archiv und damit Torchwood endgültig zu zerstören (The Torchwood Archive).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.