Fandom


On the Web Planet ist eine 12-seitige Comicgeschichte mit dem Ersten Doctor, die in 6 Teilen 1965 in TV Comic erschien.

Ursprünglich hatte die Geschichte keinen Titel. Diesen erhielt sie in einer Auflistung aller Comic-Geschichten mit dem Ersten Doctor im Terrestrial Index.

Handlung

Die TARDIS hat den Doctor und seine Enkel John und Gillian zum Planeten Vortis gebracht, wo der Doctor einst gegen die Zarbi kämpfte. Doch zu seiner Überraschung werden sie von diesen angegriffen, die nun plötzlich fliegen und Energiestrahlen abfeuern können. Die drei überstehen den Angriff unbeschadet und treffen auf eine Gruppe der Menoptera. Diese sind erfreut, den Doctor zu sehen. Über Generationen wurden seine Heldentaten überliefert und man hofft nun, dass er ihnen abermals hilft. Nach dem Sieg über die Zarbi, mussten diese für die Menoptera arbeiten. Man begann, eine Berglandschaft zu kultivieren, wo die Zarbi unter unbekannten Umständen, solche Kräfte erlangten, dass sie sich aus ihrer Gefangenschaft befreien und die Menoptera angreifen konnten.

Sogleich will der Doctor diese Bergregion besichtigen und man macht sich auf den Weg. Sie entdecken ein offenbar vor langer Zeit gelandetes Raumschiff sowie von der Spitze eines Berges aus ein Lager der Zarbi, wo diese Menoptera gefangen halten und Waffen testen. John fällt ein merkwürdiger Stein auf, den er seinem Großvater zeigt. Der Doctor erkennt, dass die Berge große Glavinium X-Vorkommen besitzen. Vermutlich baute die Crew des Raumschiffs dieses extrem seltene Mineral ab, um damit Bomben bauen zu können.

Plötzlich nähert sich ihnen ein Trupp der Zarbi und in letzter Minute bringt der Doctor einen mit Glavinium X versetzten Geröllhaufen zur Explosion. Doch die Zarbi geben nicht so schnell auf und nähern sich nun aus der Luft. Der Doctor trifft einen von ihnen, doch gelingt es einem anderen kurz darauf, den Doctor zu entführen und in die Kommandozentrale zu bringen.

John und Gillian untersuchen den getroffenen Zarbi und stellen fest, dass es sich nicht um ein Lebewesen handelt, sondern um ein Transportmittel einer anderen außerirdischen Spezies. Der Pilot flieht, verrät jedoch noch, dass die Skirkons bald das Universum beherrschen werden. John gelingt es, das Zarbi-Shuttle wieder flugfähig zu machen und so begeben sich er und Gillian zur Kommandozentrale.

Dort hat der Doctor die Bekanntschaft mit Zarka gemacht, dem Anführer der Skirkons. Dieser ist sich sicher, mit den Galvanium X-Waffen in Kürze das Universum als Diktator zu beherrschen. Er lässt den Doctor auf eine Liege binden und fordert die Kapitulation der Menoptera, sonst würde ein Todesstrahl den Doctor töten. John und Gillian konnten sich derweil bis in die Kommandozentrale schleichen. Mit einer auf Zarka gezielten Elektronenwaffe der Menoptera fordert John die Freilassung des Doctors, der bereits das Gerät entdeckt hat, mit dem die Skirkons die Zarbi kontrollieren. Er schaltet es ab und informiert die Menoptera über einen Lautsprecher, dass sie frei seien. Die drei fliehen in den Zarbi-Shuttles, doch Zarka droht, mit seinen Waffen alle Menoptera zu töten. Der Doctor fliegt zurück, zielt auf das Galvanium X-Lager, woraufhin die gesamte Kommandozentrale explodiert. Dann verabschiedet sich die TARDIS-Crew von den Menoptera, die nun in Frieden mit den Zarbi Vortis zu einem glücklichen Planeten machen wollen.

Personen

Anmerkungen

  • Wie alle Abenteuer mit John und Gillian spielt auch dieses in einer Traumwelt des Doctors.
  • Erstmals besuchte der Doctor den Planeten Vortis in der TV-Episode The Web Planet. Der Comic erschien eine Woche nach der Ausstrahlung des letzten Teils der Episode. In den Kurzgeschichten The Lair of Zarbi Supremo erfolgt ein dritter Besuch des Planeten.
  • Die Menoptera nennen den Doctor Doctor Who.
  • Es ist sehr ungewöhnlich, dass der Doctor auf ein (vermeintliches) Lebewesen schießt. Auch das Ende - die von ihm ausgelöste Explosion der Kommandozentrale - wirkt befremdlich.
  • Auch andere Inkarnationen des Doctors besuchen den Planeten:
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.