FANDOM


Der Planet der Cheetah People ist die Heimat der gleichnamigen Spezies und der Kitlings.

Er ist seismisch stark instabil und wird von den Emotionen des Cheetah-Volkes beeinflusst.

Ursprünglich lebten nur die Kitlings auf dem Planeten, bis sie eine humanoide Spezies mitbrachten. Diese nutzten die Kitlings als ihre Augen und Ohren, wurden aber durch einen Retorvirus, den Cheetah-Virus, schließlich katzenähnlich und dann zu den Cheetah Wesen, die sich zur dominanten Spezies des Planeten entwickelten.

Aus unbekannten Gründen landet der Master auf dem Planeten und strandet dort. Genau wie die Vorfahren der Cheetah People, die er versucht zu kontrollieren, nutzt er die Kitlings als Augen und Ohren und kann so den Siebten Doctor und Ace aufspüren und schließlich auf den Planeten bringen. Zu dieser Zeit verschleppen die Kitlings schon länger Menschen, damit sie und die Cheetah People etwas zu essen haben.

Später, als der Master, der Doctor und die restlichen noch lebenden Menschen kurzzeitig vom Planeten entkommen konnten, reißt der Master den Doctor dorthin zurück. Sie kämpfen dort, beide vom Cheetah-Virus infiziert, miteinander, ehe der Doctor erkennt, dass man zum Tier wird, wenn man sich so verhält. Er kann so entkommen, was mit dem Master auf der sterbenden Welt passiert, bleibt allerdings (wie praktisch immer bei ihm) offen. (Survival)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.