FANDOM


Die Saturnynianer sind eine Fisch-ähnliche Spezies vom Planeten Saturnyn.

Äußere Erscheinung

225 saturnynianerin
Sie haben einen Fischkopf mit scharfen Zähnen und einen Halskranz aus Stacheln. Während der Oberkörper annähern humanoid wirkt, erinnert der untere Teil an einen Hummerkörper mit mehreren Beinen. Die Saturnynianer können sich aufrecht bewegen, aber auch kriechend. Ihr Geruch ähnelt denen von Fischen. Sie können auch an Land leben, ihr eigentliches Element ist jedoch das Wasser.
225 saturnynianer 2

Flucht und Vernichtung

Als am Himmel von Saturnyn ein Zeit-Riss erscheint, gelingt es einer Gruppe von Saturnynianern auf die Erde zu fliehen. Ihr Heimatplanet wird von der aus dem Zeit-Riss austretenden Zeit-Energie verschlungen und aus der Zeitlinie gelöscht. Die Überlebenden Saturnynianer landen im Venedig des 16. Jahrhunderts.

Die als Rosanna Calvierri auftretende Saturnynianerin versucht im folgenden als einzig überlebende Weibchen "Gemahlinnen" für ihr Söhne zu finden, die sich bis auf eine Ausnahme in den Kanälen Venedigs versteckt halten. Sie können Menschen in ihres Gleichen verwandeln, in dem sie ihnen das Blut aus den Adern entziehen und injizieren dann von sich selbst Blut. Der Prozess dauert einige Zeit und nur wenige überleben dies, da sie sonst dehydrieren.

Anmerkung

Durch den vom Doctor augelösten Big Bang 2 kam es möglicherweise niemals zur Vernichtung der Saturnynianer.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.