FANDOM


Scarlette ist eine Kurtisane im London des 18. Jahrhunderts. Sie betreibt ein Freudenhaus in der Henrietta Street bei Covent Garden.

Übersicht

Scarlette wurde 1762 geboren, genau an dem Tag, als eine mächtige Kurtisane/Magierin sich in einem Ritual mit einer Glasscherbe tötete. Im Verlauf ihrer Ausbildung kommt Scarlette schließlich an ein Stück dieser Glasscherbe und trägt es seitdem als Totem um ihren Hals.

1782 besitzt sie ihr eigenes Freudenhaus und eine kleine Gefolgschaft, die teilweise in der Technik des Tantras unterrichtet ist. Sie gibt dem Achten Doctor den Keller zum Arbeiten und hilft ihm mit ihren Mädchen Sabbath auf die Spur zu kommen, den sie zurecht verdächtigt ihr Geschäft zerstören zu wollen und unter der Hand ihre Mädchen abzuwerben. Wie sonst nur Anji Kapoor und Fitz Kreiner merkt sie, dass der Doctor kränker ist, als er scheint; jedoch weiht der Doctor weder sie, noch die anderen in seinen Zustand ein.

Sie hält sich im Mai zusammen mit den anderen in Manchester auf, um Sabbaths Hauptquartier, ein ungewöhnlich designtes metallenes Schiff, zu finden. Während jedoch der Doctor zuerst mit Rebecca Macardle aufbricht, bleibt sie mit ihren Mitarbeitern in einer Kneipe, wo schließlich ein Revierkampf ausbricht. Bevor sie die Kneipe verlässt und ebenfalls zu den Docks geht, trifft sie noch auf einen seltsamen Mann mit einer Rosette, der von der Schlägerei in ihrem Rücken genauso desinteressiert wie sie selbst ist. Auf der Jonah angekommen, starrt sie ungläubig auf den Doctor, der mit Sabbath gesprochen und ihn für die bevorstehende Hochzeit zu seinem besten Mann ernannt hat.
Im Juli ist sie mit Lisa-Beth Lachlan, ihrer neusten Mitarbeiterin, in Frankreich und wird Zeuge, wie Tula Lui einen Politiker ermordet. Sie verweilt dort noch eine Weile, während der immer mehr ihrer Mädchen ihr Freudenhaus zugunsten von anderen verlassen. Am Tage ihrer Abreise trifft sie dann wieder, nachdem sie sich nach einem kurzen Treffen vom Doctor verabschiedet, auf den Mann mit der Rosette.

Scarlette scheint sich für die nächste Zeit immer weniger für ihr eigenes Geschäft zu kümmern, ws dazu führt, dass es langsam aber sicher verfällt. Stattdessen versucht sie Sabbath aus dem Weg zu gehen und irgendwie den Doctor zu unterstützen. Zusammen mit ihren verbliebenen Kurtisanen ist sie auf der Jonah anwesend, als der Doctor die TARDIS zurückholen kann. Sie ist auch die Erste, zusammen mit Rebecca, die vermutet, dass Juliette nach ihrem Verschwinden im September nicht mehr zurückkommen wird.
Bis in den Oktober hinein organisiert sie die Hochzeit, ungeachtet des Nichtvorhandenseins der eigentlichen Braut, bis der Doctor von dieser einen Brief erhält, in dem Juliette erklärt, dass sie einen anderen Weg gehen will. Dies führt beim Doctor zum endgültigen Zusammenbruch, worauf Scarlette ihn zu pflegen beginnt. Zu diesem Zeitpunkt haben die verbliebenen sechs Mitarbeiter ihres Hauses bereits aufgegeben und praktisch gekündig, bleiben aber noch an ihrer Seite.

Im November, wenige Wochen vor der angesetzten Hochzeit, beginnt sie mit organisierten Jagden auf die Babewyns die angekommenen Hochzeitsgäste zu unterhalten. Während dieser Zeit kümmert sie sich weiterhin um den Doctor, der inzwischen größtenteils im Delirium in einem (hinter vorgehaltener Hand so genannten) Totenbett liegt und während weniger klarer Momente nicht mehr zu wissen scheint, was um ihn herum passiert. Als das Datum der rituellen Hochzeit näher rückt, proklamiert sich Scarlette schließlich selbst zur Braut, um den Doctor, der zu diesem Zeitpunkt seinen Zustand akzeptiert zu haben scheint, zu helfen.
Nur wenige Tage vollzieht sie die Hochzeit und wird damit zur Frau des Doctors, jedoch scheint das Ritual nicht zu helfen und im Gegenzug eine Kriegserklärung der Babewyns und ihres Anführers ausgelöst zu haben.

Sie, der Doctor und alle anderen Anwesenden werden in das Reich der Babewyns verschleppt und muss sich dort durchschlagen. Dabei wird sie von den anderen getrennt und trifft erst wieder auf die nun geeinten Kämpfer, als sie von den Babewyns in die verfallene Zitadelle von Gallifrey getrieben werden. Sie steht an der Seite der Leute bis ihre Munition aus ist, dann erklärt sie, dass jeder die Stellung halten soll, solange er kämpfen kann; dann soll man sich aufteilen. Sie zieht sich daraufhin als erste Tiefer in die Zitadelle zurück und kommt so in das ehemalige Panoptikum, in welchem der Doctor gerade an seiner Vergiftung stirbt.
Praktisch aus dem Nichts tauchen dann Sabbath und Juliette auf. Sabbath hat die Zeit genutzt um sich über die Elementare schlau zu machen und hat erfahren, was den Doctor vergiftet. Er kann, unter den verschreckten Blicken von Scarlette und den anderen Anwesenden, dem Doctor helfen und geht wieder. Der Doctor erholt sich daraufhin fast sofort von der Vergiftung und stellt sich dann als Anführer der Menschen und König der Zeit gegen den König der Babewyns.

Wie genau Scarlette zurück in ihr Haus in Henrietta Street kommt ist nicht klar, jedoch stellt sie sich dort am 8. Februar 1783 als letzte Verteidigungslinie an die Treppe und wehrt die Schergen des Affenkönigs ab, während der Doctor in Juliettes Zimmer gegen den König kämpft und ihn köpfen kann. Da Scarlette im Kampf gegen die unzähligen Babewyns schließlich entwaffnet wird, greift sie sich als letzte Waffe den Glassplitter, der ihr Totem ist und scheint damit die Babewyns weiter aufzuhalten. Das scheint nicht lange gut zu gehen und es scheint als wäre sie zerrissen worden, bevor die Babewyns erfahren haben, dass ihr Anführer tot ist.
Am 9. Februar wird sie im Flussbett eines unterirdischen Flusses (zu der Zeit als Kanalisation genutzt) bestattet. Man legt ihren Sarg ins Wasser und lässt ihn von den Fluten abtreiben.

Damit ist ihre Abenteuer aber nicht vorbei. Am Tag der Abreise des Doctors, dem 13. Februar, taucht Scarlette wieder auf. Der Doctor bemerkt das verwundert und erfährt von ihr, dass sie ihren Tod vorgetäuscht hat, da sie zwar miteinander verbunden sind, er aber nicht gebunden sein soll. Sie verabschieden sich schließlich, worauf der Doctor nach Endpoint aufbricht. Sie selbst wird bis Ende des Jahres ihr wiedereröffnetes Freudenhaus weiterleiten, ehe sie sich kurzzeitig nach Amerika zurückzieht und dann zusammen mit Lisa-Beth in Frankreich im Namen der Revolution kämpft. (The Adventuress of Henrietta Street)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.