FANDOM


166 van stattens sammlung

Ein Blick in die Ausstellungsräume

Henry van Stattens Sammlung außerirdischer Artefakte befindet sich im Jahr 2012 in einem Bunker mit 50 Etagen unterhalb der Erde in der Nähe von Salt Lake City in Utah.

Die Sammlung enthält:

  • einen Dalek (von Van Stattens Team "Metallodon" genannt)
  • den Kopf eines Cybermen
  • einen Entfernungsmesser eines Raumschiffes, das in Roswell abstürzte
  • die Klaue eines Slitheen (möglicherweise aus dem Jahr 2006 - siehe World War Three)
  • den Kopf eines unbekannten Reptils (möglicherweise ein Silurianer)
  • den Kopf eines Affenmenschen
  • einen riesigen Käfer
  • verschiedene Meteoriten
  • Mondstaub
  • ein Schiff der Jagaroth
  • den Kopf einer Vogelscheuche
  • neun unbekannte - von Adam Mitchell ersteigerte - Artefakte
  • ein Musikinstrument unbekannter Herkunft
  • ein Röntenlaser
  • ein namenloses Raumschiff
  • ein Grippemittel aus dem Namenlosen Raumschiff
  • zwei kaputte Waffen ubekannter Art
  • einen futurischen Haartrockner (Laut dem Neunten Doctor)
  • eine funktionierende Waffe (Der Doctor bedrohte mit diesem oben genannten Dalek)
  • einen Vortex-Manipulator

Im Herbst 2014 werden dann einige geborgene Objekte aus der Sammlung bei einer Auktion in New York City versteigert (The Fountains of Forever).

2015 bricht Lady Christina de Souza in den Bunker ein und besorgt sich verschiedene außerirdische Technologien, um damit Abenteuer im Weltall erleben zu können. So besitzt sie eine Transportvorrichtung und eine Tarntechnologie (The Eye of Ashaya).

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.