Fandom


Sir William Abberton, zumeist Nimrod genannt, ist ursprünglich ein Mensch des 20. Jahrhunderts, bevor er sich selbst mit einem Virus infiziert, der ihn zu einem Vampir macht. Er leitet über hundert Jahre lang die Organisation The Forge.

Nimrod, The Forge und der Doctor

Im Jahr 1914 arbeitet Abberton als Wissenschaftler für The Forge und experimentiert mit einem Vampir-Virus an Menschen. Als seine Testsubjekte entkommen, verletzten sie ihn tödlich, und Abberton benutzt den Virus an sich selbst, um zu überleben. Er wird daraufhin zum Vampir, nennt sich Nimrod und verbessert sich selbst mit kybernetischen Implantaten und Waffen, um andere seiner Rasse aufzuspüren und auszurotten. In diesem Zusammenhang trifft er 1999 in London auf den Sechsten Doctor und Evelyn Smythe, die ihn davon abhalten können, die frisch verwandelte Vampirin Cassie Schofield zu töten. Nimrod scheint in einer Explosion umzukommen (Project: Twilight).

2004 trifft der Sechste Doctor jedoch erneut auf Nimrod, diesmal in Norwegen. Letzterer hat Cassie Schofield, die zuvor dorthin geflohen war, gefunden und zu seiner Agentin für The Forge gemacht. Gemeinsam versuchen sie im Zuge von "Project Lazarus" die Regenerationsfähigkeit des Doctors künstlich nachzumachen. Der Doctor kann im letzten Moment mithilfe von Cassie fliehen, wofür Nimrod sie des Verrats beschuldigt und vor den Augen des Doctors und Evelyn umbringt (Project: Lazarus, Teil 1).

Obwohl der Doctor vor Vollendung von Project Lazarus entkommen kann, gelingt es Nimrod, seine Time Lord-DNA zu replizieren und daraus dutzende instabile Klone seiner Sechsten Inkarnation herzustellen. Diese sollen Nimrod dabei helfen, die Invasion der feindlichen Alienrasse der Huldraner via eines Portals im The Forge-Hauptquartier zu verhindern. Als der Siebte Doctor im Jahre 2007 bei The Forge auftaucht, stürzen Nimrods Pläne allerdings in sich zusammen: Der Doctor vernichtet seine gesamte Arbeit, zerstört das Hauptquartier, eliminiert seine Time Lord-Klone und verschwindet wieder (Project: Lazarus, Teil 2).

Nimrod, der nun wieder unter dem Namen Sir William Abberton agiert, beginnt damit, die Organisation über die nächsten 18 Jahre hinweg mühsam wieder aufzubauen und ins Licht der Öffentlichkeit zu rücken. Er gibt ihr dazu den Beinamen Department C4. Als 2025 ein außerirdischer Virus die Bürger von London befällt und zu Monstern mutieren lässt, übernimmt The Forge die Forschung für ein Heilmittel und die Eliminierung der Mutierten. Nimrod trifft erneut auf den Siebten Doctor, als dieser mit seinen Begleitern Ace und Hex das verlassene St. Gart's Hospital aufsucht. Nimrod überredet den Doctor, ihn bei seinen Bemühungen für ein Heilmittel zu unterstützen. Zur selben Zeit erfährt er Hex' wahre Identität: Er ist Cassie Schofields Sohn. Nimrod versucht, Hex, der nichts von der Verwicklung des Doctors mit dem Tod seiner Mutter weiß, zu manipulieren und gegen den Doctor auszuspielen. Letztendlich wird Nimrod im The Forge-Archiv unter dem Chrichton-Gebäude von einer Bombe pulverisiert (Project: Destiny).

Sein Schicksal nach diesem Vorfall ist unbekannt. Möglicherweise überlebt er in einem körperlosen Nahtodzustand und wird nur durch den Forge-Computer Oracle am Leben gehalten. Es ist aber auch möglich, dass Nimrod sich mit dem Vampirismus-Gegenmittel injiziert, das der Doctor ihm dagelassen hat, und seinen Tod akzeptiert (Twilight's End),

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.