FANDOM


William Shelley ist ein Mensch des 19. Jahrhunderts.

Er ist der Sohn von Mary Godwin und Percy Shelley.

Die beiden nehmen ihn im Sommer 1816 mit zum Genfer See, wo sie einige Tage in der Villa von Lord Byron verbringen. Das Kind wird von dem französischen Kindermädchen Elise betreut.

Als das Haus scheinbar von Geistern heimgesucht wird, verschwindet William spurlos. Er wurde von Ashad aus seinem Bett geholt, wird jedoch letztlich verschont (The Haunting of Villa Diodati).

Der reale William Shelley

William Shelley(* 24. Januar 1816; † 2. Juni 1819) wird unehelich geboren und nach Marys Vater William Godwin benannt. Viele Kritiker bemerkten die offensichtliche Ähnlichkeit von Marys Sohn mit Victor Frankensteins jüngstem Bruder William im Roman Frankenstein, der von der Kreatur erwürgt wird.

Das Kind erkrankt jedoch ganz plötzlich und stirbt in Rom, wahrscheinlich aufgrund einer Cholera- oder Typhusinfektion.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.