Fandom


Als Zeit-Paradoxon bezeichnet man einen unauflösbaren Widerspruch, der durch eine Zeitreise entstehen kann.

Die möglichen Folgen eines solchen Ereignisses sind beispielsweise die Entstehung eines Paralleluniversums, die Entstehung einer Zeitschleife oder noch drastischere Geschehnisse. In der Folge Hochzeits-Song entsteht zum Beispiel eine andere Realität, da zuvor zwei Ereignisse zur gleichen Zeit stattfanden. Dies führt dazu, dass alles in der Menschlichen Geschichte zur gleichen Zeit passiert und die Zeit somit stehen bleibt. Um dieses Paradoxon aufzulösen mussten sich die beiden Pole - River Song und der Elfte Doctor - berühren.

In der Folge The Big Bang wird der Elfte Doctor in der Pandorica eingeschlossen, erscheint aber kurz darauf, durch die Benutzung des Vortex-Manipulators von River Song, aus der Zukunft, um Rory Williams den Schallschraubenzieher, zum Öffnen der Pandorica und somit zur Rettung des Doctors und Amy, zu übergeben.

Ein anderes Paradoxon findet in der Folge Father's Day statt, in der Rose Tyler ihren im Jahre 1987 gestorbenen Vater vor dem Tode bewahrt. Es tauchen in Folge dessen Reaper auf der Erde auf, um die entstandene "Wunde in der Zeit" zu desinfizieren.

Sogenannte Paradoxon-Maschinen können die Entstehung eines Zeit-Paradoxons verhindern. So baut der Master in der Folge Last of the Time Lords die TARDIS des Doctors zu einer Paradoxon-Maschine um. So kann er das Paradoxon, das entsteht, als er Menschen der Zukunft dazu bringt, im Jahre 2007 gegen ihre eigenen Vorfahren zu kämpfen, aufrechterhalten.

Auch Das Moment kann als Paradoxon-Maschine eingesetzt werden. So verhindert es in The Day of the Doctor die Entstehung eines eigentlich unvermeidlichen Paradoxons.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.